Kantersieg auf Darlingeröder Rasen

Gepostet am: 25.10.2014 21:05:25

Mit einer kleinen Verzögerung startet das Spiel gegen den SV Darlingerode/Drübeck II

auf dem Zweitplatz gleich mit mehreren guten Torraumszenen auf beiden Seiten, aber ein schnelles Tor konnte keine der beiden Mannschaften

verbuchen. Es dauerte bis zur 27. Minute ehe der an diesem Tag gut aufgelegten Berßeler Torjäger David Müller den Knoten zum platzen

brachte. Nur 3 Minuten später schob Christian Lippoldt das Leder aus spitzen Winkel ein.

Die Gastgeber vorsuchten es im Laufe der ersten Halbzeit immer wieder mit langen Bällen vor das Tor der Gäste zu kommen, konnten sich aber am Strafraumrand nicht entscheidend gegen die gut gestaffelten Defensivkräfte des TSV durchsetzen.

Aus der Distanz wurden die Hausherren dann doch nochmal kurz vor der Pause gefährlich, doch den präzisen Flachschuss

konnte Torwart Ricardo Bormann noch um den linken Pfosten lenken.

Trainer Andreas Bode fand in der Halbzeit lobende Worte für seine Mannschaft,

stellte im gleichen Atemzug aber auch klar das Ergebnis nicht nur verwalten zu wollen.

Der TSV nahm sich das offensichtlich zu Herzen und baute die Führung aus.

Mittelfeld-Regisseur Martin Sudhoff dribbelte sich in den Strafraum und legte das Spielgerät

im richtigen Augenblick David Müller auf, der locker einschieben konnte.

Eine knappe Stunde war gespielt als der Darlingeröder Torwart zum vierten Mal hinter sich greifen musste. Martin Sudhoff

belohnte sich mit einem klasse Alleingang selber und sorgte für klare Verhältnisse. 0:4 sollte aber nicht der Endstand gewesen sein.

Nach einem Angriff über die rechte Seite, nur 1 Minute später, konnte sich David Müller nach Vorarbeit von Eric Manzke

zum dritten Mal in die Torschützenliste eintragen und steht somit nach diesem Spieltag mit einer Torquote von 1,83 Tore

pro Spiel an der Spitze der Toptorjäger in der Harzklasse 3.

Die Fans mussten keine Minute warten da zappelte das Netz erneut als Christian Lippoldt einen Fehlpass ausnutze, vor dem gegnerischen

Tor die Nerven behielt und sich damit über seinen zweiten Treffer freuen durfte. Die Darlingeröder waren nach dem 0:6 sichtlich geschockt und brauchten

eine Weile um wieder ins Spiel zu kommen. Die beste Chance der Gastgeber blieb aber ungenutzt, als der Ball quer durch den Strafraum der Gäste

durchrollte und schließlich vom Berßeler Schlussmann im zweiten nachfassen gesichert wurde, der damit eine weiße Weste behielt.

10 Minuten vor Schluss wurde Martin Sudhoff im Strafraum zum wiederholten Male von den Beinen geholt, Schiedsrichter Siegbert Suchalla, der die Partie gut unter Kontrolle

hatte zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Sebastian Schmidt trat an und verwandelte den Strafstoß souverän in die rechte Ecke und stellte somit das

Endergebnis in diesem gut besuchten und fairem Spiel her.

Damit ist der TSV Berßel auch im 6. Spiel ungeschlagen und steht nach diesem Sieg nun auf

dem 2. Platz hinter Langenstein II und punktgleich mit dem SV Einheit Stapelburg, die allerdings 2 Spiele mehr auf dem Konto haben.

Am nächsten Samstag steht dann das Topspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer auf heimischen Rasen an.

0:7 (0:2) Endstand

Startaufstellung TSV Berßel: Ricardo Bormann (TW), Robert Kühne, Thomas Zwenzner (Cpt.), Stefan Wendler, Morris Böckler, Marcel Fricke, Eric Manzke,

Ronny Rosenow, Martin Sudhoff, Christian Lippoldt, David Müller

27. D. Müller (Vorlage: M. Sudhoff)

30. C. Lippoldt (Vorlage: - )

55. D. Müller (Vorlage: M. Sudhoff)

59. M. Sudhoff (Vorlage: - )

60. D. Müller (Vorlage: E. Manzke)

61. C. Lippoldt (Vorlage: - )

79. FE S. Schmidt (Vorlage: M. Sudhoff)